264

Mitglieder

8

Gruppierungen & Figuren

64

Jahre Tradition

Wie alles begann 

 

Am 30. Januar 1960 wurde der Narrenverein Hattingen im Gasthaus Sonne gegründet. Karl Leiber, der Narrenpräsident, hieß dort etwa 35 Narren und Närrinnen herzlich willkommen. Alle Anwesenden stimmten der Gründung des Narrenvereins zu, und 32 Narren und Närrinnen meldeten sich als Mitglieder an. Zu jener Zeit hatte der Verein die Aufgabe, altes Brauchtum zu bewahren und die Bevölkerung während der Fasnachtszeit mit erfreulichen Veranstaltungen zu unterhalten.

Die Entwicklung des Narrenvereins begann mit der Etablierung eines Elferrats und der Beschaffung einer Elferratskutte. Außerdem gab es einen Narrenpolizisten, ein Narrenelternpaar sowie eine Narrenprinzessin und ihren Prinzen. Diese Tradition wurde über mehrere Jahre hinweg fortgeführt. 

 

Im Jahr 2000 wurden wir bei einem Freundschaftstreffen in die NVHB (Narrenvereinigung Hegau-Bodensee) aufgenommen und sind seither ein stolzes Mitglied der Landschaft Hegau-Randen.

Und heute?

 

Der Narrenverein Hattingen entwickelte sich über die Jahrzehnte weiter und besteht heute aus folgenden Figuren bzw. Gruppierungen: 

Narrenpolizist

Der Narrenpolizist - Hüter der Narrenordnung

 

Im bunten Treiben des Narrenvereins Hattingen gibt es eine wichtige Figur, die für die Aufrechterhaltung der Narrenordnung sorgt - der Narrenpolizist.

Mädchen Garde

Die Mädchen Garde - Kraft und Eleganz vereint

 

Die Mädchen Garde des Narrenvereins Hattingen ist eine beeindruckende und talentierte Gruppe junger Tänzerinnen. Sie begeistern das Publikum bei Auftritten nicht nur in Hattingen, sondern sind auch in der gesamten Region bekannt.

Derzeit gehören 16 Mädchen der Garde an.

Narrenrat

Der Narrenrat - Das Herzstück des Narrenvereins Hattingen

 

Der Narrenrat ist das Herzstück des Narrenvereins Hattingen. Er setzt sich aus erfahrenen Mitgliedern zusammen, die die Vorstandschaft beraten und allen Mitglieder mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

Derzeit gehören 6 Personen dem Narrenrat an.

Hattinger Lege

Die Lege - Ein traditionelles Symbol der ländlichen Kultur

 

Die Figur "Kuh" im Repertoire des Narrenvereins Hattingen verkörpert die traditionelle Verbindung zur ländlichen Kultur und dem Bauernstand

 

Kuhtreiber

Treiber - Hüter der Lege

 

Die drei Kuhtreiber verkörpern das traditionelle Brauchtum und sind die Hüter der alten Tradition des Viehtriebs.

Die Kuhtreiber tragen traditionelle Kleidung, die an die Arbeitskleidung der Bauern erinnert, und sind mit Saublotern ausgestattet, mit denen sie das fiktive Vieh lenken.

 

Witthohgeister

Die Wittohgeister - Erinnerung an eine düstere Vergangenheit

 

Der Witthogeist ist eine faszinierende und zugleich gruselige Figur im Brauchtum des Narrenvereins Hattingen. Sie erinnert an eine düstere Vergangenheit, in der vermeintliche Verbrecher auf dem Berg Witthoh gehängt wurden und als Geister weiterlebten.

 

Zimmermannsgilde

Die Zimmermannsgilde - Handwerkskunst und Tradition vereint

 

Die Zimmermannsgilde repräsentiert das Handwerk der Zimmerleute und symbolisiert die Werte von Fleiß, Handwerkskunst und Zusammenarbeit.

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.